Erfolgreich Geld anlegen leicht gemacht

Niclas Schlesinger will die Vorteile des Investierens greifbar machen, junge Leute über ihre finanziellen Möglichkeiten aufklären und ihnen den Respekt vor der Geldanlage nehmen. Mit der Gründung seines Unternehmens Bullfinance erhofft er sich, seiner Zielgruppe langfristigen Vermögensaufbau näher zu bringen. Über Milestones auf dem Weg zur Selbstständigkeit, financial empowerment und Zukunftspläne spricht er im Interview.

Von der Idee zur Vision

Ist Unternehmergeist angeboren oder erlernt? In Niclas‘ Fall ist eine bestimmte innere Berufung kaum zu leugnen. Bereits in Kindesalter entdeckte er die Leidenschaft für Finanzmärkte, Weltkonjunktur und Investments. Das legte den Grundstein für seine Idee. Die Initialzündung erfolgte mit nur 15 Jahren nach dem schmerzvollen Verlust seiner ersten selbstinvestierten Summe. Damals nahm er sich vor, nie wieder dieselben Fehler zu machen. Bald erkannte er das Potenzial des langfristigen, aktiven Vermögensaufbaus und dessen Vorteile im Vergleich zur klassischen Geldanlage auf der Bank. Das erlangte Wissen teilte er mit Freunden und Bekannten, und merkte, dass die anfängliche Unsicherheit und der Respekt in vielen Fällen rasch einer Faszination weichen. Aus der Idee wurde die Vision anderen jungen Menschen zu helfen, und ihnen den Mehrwert der langfristigen Geldanlage verständlich und einfach zu vermitteln. So etwas nennt man Financial Empowerment. Doch ist das auch etwas für junge Menschen?

Die Zielgruppe erreichen

Außer Bier und Senf wenig im Kühlschrank, Lernstress, löchrige Converse und drei Mal die Woche Fertignudeln. Es scheint als hätte der Durchschnittsstudent weder Geld noch Zeit und Nerven, um sich mit dem Thema Finanzen näher auseinander zu setzen. Um erfolgreich zu investieren, braucht es allerdings kein Vermögen, sondern vielmehr Hintergrundwissen, Risikobereitschaft und Geduld. Aktien sind langfristig eine attraktive Anlageklasse, da sie in der Regel höhere Renditen bringen als Anleihen. Mit diversen Hedgefonds und Derivaten kann man unter höherem Risiko allerdings mehr Profit erzielen. Generell gilt der Grundsatz „start small and work your way up“. Nach der Wahl des Unternehmens und gründlicher Recherche, liegt die Kunst des Investierens vor allem in der Geduld: Hier rät Niclas dazu, den Wert des Portfolios nicht öfters als einmal pro Monat zu kontrollieren. Im Vergleich zu älteren Anlegern haben junge Menschen hier sogar den Vorteil, dass sie die Zeit haben, gelegentliche Konjunktur-und Kursschwankungen abzuwarten.

„start small and work your way up“

Laut Niclas ist bei jungen Menschen ein grundsätzliches Interesse an Finanzmärkten sehr wohl vorhanden, „das Problem liegt darin, dass die meisten nur nicht wissen, wo sie anfangen sollen, und sich daher nicht mit dem Thema beschäftigen“.  Wie kann man jene Menschen erreichen? Richtig! In ihrem liebsten Habitat, den sozialen Netzwerken. Bullfinance ist mit weitreichender Social Media Präsenz breit aufgestellt. Abgesehen vom umfassenden Blog, findet man auf Twitter, Facebook, YouTube und Instagram regelmäßige Updates, Tipps & Tricks rund ums erfolgreiche Investieren. Als visueller Lerner und Mensch stützt sich Niclas vor allem auf ausdruckstarkes Bildmaterial und knackige Sprüche. Viel Wert legt er außerdem auf die Pflege seines YouTube Channels.

Das Bullfinance-Prinzip: Über Mut und Durchhaltevermögen

Ein Unternehmer braucht den Mut, groß zu träumen, denn er erschafft seinen Job selbst. Im Moment liegt der Fokus auf der Schaffung einer umfassenden Onlinecommunity und dem Aufbau eines detaillierten Internetkurses. Langfristig steht vor allem professionelles Asset Management und Investment Consulting im am Programm. Dabei möchte Niclas sich vom klassischen Vermögensberaterkonzept distanzieren, und mit Experten zusammenarbeiten, um eine breite Expertise anzubieten.

Ein Unternehmer soll nie stehen bleiben, sich immer weiterentwickelt können. Dabei geht man nicht immer nur nach vorne, sondern auch manchmal einen Schritt zurück“

Neben Mut ist Durchhaltevermögen der wichtigste Schlüssel zum Erfolg. Niclas genießt die Freiheit des Gründer-Daseins, dennoch muss man sich immer dessen bewusst sein, dass es immer was zu tun gibt. Anderen Jungunternehmern rät er, nicht auf den perfekten Moment zu warten, sondern auszuprobieren und aus Fehlern zu lernen. „Die Wahrscheinlichkeit, dass alles so läuft wie geplant, ist gering. Es gibt keinen perfekten Weg.“ Das Geheimnis ist es, eine gewisse Resilienz gegenüber Misserfolgen zu entwickelt, und aus Fehlern zu lernen: Ein Unternehmer soll nie stehen bleiben, sich immer weiterentwickelt können. Dabei geht man nicht immer nur nach vorne, sondern muss nach einem Misserfolg auch den Mut haben, einen Schritt zurück zu gehen und aus dem begangenen Fehler zu lernen.“ so Niclas weiter. Das Streben nach Mehr charakterisiert seiner Meinung nach den erfolgreichen Unternehmer.

Das Motto von Niclas: Never give up. Do more.

https://thebullfinance.com/

Foto: Niclas Schlesinger