Die Faszination und die Liebe zu den Bergen lockt seit mehr als 10 Jahren Besucher aus ganz Österreich auf die Alpinmesse in Innsbruck. Klein angefangen in Seefeld, ist sie mittlerweile zu einer riesigen Attraktion für Bergsportfans herangewachsen.

Am 29.10 war es dann mal wieder so weit, die einzige Bergsportmesse Österreichs wurde von LHStv Josef Geisler, Sportreferent des Landes Tirol, eröffnet.

Rund 200 Marken und Hersteller an zwei Tagen stellten auf über 10.000 m² Ausstellungsfläche ihre neuesten Produkte und Innovationen für den alpinen Winter – und Sommersport vor. Zusätzlich fanden tolle Workshops und Vorträge statt, die eindeutig Lust auf mehr geweckt haben.

Zu den diesjährigen Highlights gehörte unter anderem auch die Freeride Filmbase, die am Freitag um 20 Uhr im Metropol Kino stattfand.

Innsbrucker Freerider und Filmemacher verpackten ihre Stories, Erlebnisse und Erfahrungen in sechs spannenden Filmen: „The White Maze“, „Way East“, „Ski for freedom in Pakistan“, „Escapades“, „Schneewittchen“ und „A mord`s Sauhaufen in an z`kloan Zelt“.

Die Bühnengäste des Abends waren: Matthias Haunholder, Matthias Mayr, Verena Fendl, Stefan Ager, Andreas Gumpenberger, Aline Bock, Lena Stoffel, die Freeskicrew, uvm.

Alle Filme beeindrucken mit ihrer Leidenschaft zum Outdoorsport und den Bergen und erzählen einzigartige, aufregende und abenteuerliche Geschichten. Es war ein gelungener Abend zum Auftakt der Alpinmesse.

Die Freeride Filmbase war aber nicht das einzige Highlight. Auch die Multivisionsvorträge von Steve House und Ines Papert, die jeweils die Abende abrundeten, beeindruckten die Besucher. Beide sprachen über ihre Erfahrungen, gute und schlechte Erlebnisse und natürlich über das Risiko, was man als Extremsportler eingeht. Sehr mitfühlende und bewegende Beiträge zum Thema Alpinsport und Extremsituationen.

Neben den Multivisionsvorträgen der beiden Alpinisten, gab es noch zahlreiche Workshops, wie z.B.: Slacklinen – Therapie, LVS – Training, Notfall im Gebirge, Digitale Tourenplanung, uvm., Podiumsdiskussionen und Gastvorträge rund um das Thema alpine Sicherheit.

In der Startup Arena ging es nicht nur um die Produkte  (Bekleidung, Kletterausrüstung, Zubehör,…), sondern vor allem um das Thema Nachhaltigkeit.

Besonders zwei Stände erregten Aufmerksamkeit: Nuapua – natural flavor system und Adele Bergzauber.

Das Unternehmen Nuapua wurde 2012 gegründet, um sich der Entwicklung und des Vertriebs des Nuapua Flavorsystems zu widmen.

Die Intention dieses Produktes beschreibt Petra Haudum, Marketing und Vertrieb, ganz einfach: „ […] wir wollen aus Frusttrinker, Lusttrinker machen.“

Die nuapua – Flasche kann jederzeit und überall aufgefüllt werden, durch die kleinen Flavorkapseln im oberen Teil der Flasche wird das Wasser auf sehr natürliche und erfrischende Weise gesüßt. Die Kapseln beinhalten 100 % natürliche Aromen und Extrakte aus Früchten, Blüten, Gewürzen und Kräuter. Selbst durch die Art der Aufbewahrung in der Kapsel braucht es weder Zucker noch andere Konservierungsstoffe, um die Kapseln haltbar zu machen.

Eine sehr schnelle, günstige und nachhaltige Möglichkeit zu einem erfrischendem Wasser zu gelangen, anstatt sich ständig die stark gesüßten Getränke aus dem Supermarkt kaufen zu müssen.

Eine weitere Attraktion ist der Stand von Adele Bergzauber. Es ist ein kleines Unternehmen, das aus Kempten im Allgäu kommt.

Der Gründer Holger Riedisser hat sein Handwerk von der lieben Adele gelernt, die somit auch Namensgeberin des Unternehmens ist und den Grundstein gelegt hat.

Sie schneidern ihre Bekleidung im heimischen Atelier selber, benutzen hochwertige Funktionsstoffe und schaffen so qualitativ hochwertige Bekleidungssachen für den Bergsport.

Ihre zahlreichen Stoffe beziehen sie aus Spanien, Polen, Schweiz, Italien und Österreich.  Das Unternehmen legt sehr viel Wert auf eine faire Produktionskette und nimmt deswegen diesen komplizierteren Weg auf sich, um den Kunden gute Qualität und Nachhaltigkeit garantieren zu können.

Ihre Produkte werden über einen Onlinestore vertrieben. Wer trotzdem gern persönlich vorbeischauen möchte, kann immer mittwochs in das heimische Atelier nach Kempten kommen.

Alle begeisterten Alpinmesse – Freunde können sich bereits auf den 8. und 9. April freuen, denn dann findet die Alpin Sommermesse statt. Bei der Sommer Edition dreht sich alles rund um das Thema Bergsport, Klettern, Biken und Reisen.

Ansonsten sieht man sich nächstes Jahr im Oktober wieder.

Bis dahin, Servus miteinander.