NAU Travel ist ein Tiroler Reiseanbieter, der seit einigen Jahren im Bereich der Erlebnis- und Abenteuerreisen arbeitet. Die Innsbrucker haben sich auf unvergessliche Reisen nach Kanada, Indonesien, Mexiko und Tirol spezialisiert. Um mehr über dieses interessante und junge Projekt zu erfahren, sprachen wir mit Andreas Hekel, einem der Gründer.

Die Vision

NAU („Not As Usual“) Travel steht für Reisen abseits der Touristenpfade, für ein authentisches Reiseerlebnis. Menschen reisen, um sich in Erinnerung zu rufen, dass die Welt größer, geheimnisvoller und aufregender ist. NAU Travel hat es sich zur Aufgabe gemacht, einzigartige Erlebnisse an atemberaubenden Orten und Plätzen zu ermöglichen. „Es ist unser Ziel und unsere Leidenschaft, Reiseträume zu erfüllen und für unvergessliche Momente & Eindrücke zu sorgen“.

Die Reiseangebote

Die Abenteuerreisen von NAU konzentrieren sich auf Kanada (British Columbia), Indonesien (Sumatra), Mexiko (Yukatan) und Tirol. Die Trips werden in kleinen Gruppen durchgeführt. Die unique selling proposition ist, dass dem Kunden Einblicke in Regionen geboten werden, die noch vom Massentourismus verschont geblieben sind.

Das Ding mit der internationalen Konkurrenz

NAU bietet ein einzigartiges und spezialisiertes Produkt, das sich anicht mit den „Großen“ messen muss. Viele Veranstalter haben nicht die Flexibilität und das Know How für Reisen in abgelegenen Regionen. „Die Touren sind deutschsprachig, somit fällt schon viel Konkurrenz weg,“ meint der Andreas Hekel. Die vier Gründer teilen sich die Aufgabenbereiche auf. Während Daniela vor allem für das Marketing verantwortlich ist, kümmern sich Gregor, Alex und Andreas um die Produktentwicklung und den Verkauf, regelmäßige Vorträge und Reiseberichte inbegriffen.

Vermarktung und Vernetzung

Da die Zentrale von NAU nicht gerade in einer Einkaufsstraße liegt, wird der Fokus vor allem auf das Online-Geschäft gelegt. Die Vermarktung erfolgt hauptsächlich durch diverse Partner im gesamten deutschsprachigen Raum. Jährlich wird die weltweit größte Tourismusmesse ITB in Berlin besucht, um Partner zu treffen und an Kooperationen zu arbeiten. Mit den großen Playern des Reisesektors wird nicht zusammengearbeitet. Das würde für ein derart spezialisiertes Kleinunternehmen keinen Sinn machen, da nicht die gleiche, abenteueraffine Klientel angesprochen werden kann.

„Wenn man nach 14 Stunden im Büro immer noch Spaß an der Arbeit hat, dann macht das Ganze auch Sinn“.

Jede Unternehmensgründung, auch in Tirol, hat Vor- und Nachteile. Die Selbstständigkeit bietet Chancen und Herausforderungen.“Als Reiseveranstalter hat man eine Unzahl an Auflagen zu erfüllen:“Vom Erstkontakt mit der Wirtschaftskammer und dem Gewerbeamt bis zur offiziellen Genehmigung als Reiseveranstalter hat es immerhin sechs Monate gedauert“.

Die omnipräsente Frage der Finanzierung

Heute gibt es unzählige Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten, auf die junge Gründer zurückgreifen können. Im Falle von NAU gab es eine kleine Förderung bei der Firmengründung. Eine Jungunternehmerförderung gab es aber leider keine, da Mitgründer Andreas vorher schon im Veranstaltungsbereich selbstständig gearbeitet hatte. 2017 wird zum ersten Mal Geld mit den Reisen verdient werden. Die Gründungskosten sind hoch, da etwa in Kanada Fahrzeuge und Outdoor Ausrüstung gekauft und instandgehalten werden müssen. Die Haupteinnahmequelle ist die Hauseigene Werbeagentur – die NAU Agency.

Nachhaltigkeit und Tipps für Starter

Nachhaltigkeit in allen Facetten, das ist das zentrale Thema bei NAU. Ihre Aufgabe ist es, Erlebnisreisen anzubieten, die Menschen nachhaltig verändern. Andreas betont, dass sie Eindrücke möglich machen, die den üblichen Touristen verborgen bleiben. Das NAU-Team bevorzugt die Zusammenarbeit mit kleinen, persönlich geführten Familienbetrieben. Dabei ist der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur sehr wichtig.

Allen, die sich nun inspiriert fühlen und auch ein aufregendes Unternehmen gründen möchten, sei ein Ratschlag von Andreas ans Herz gelegt: „Plant eure Selbstständigkeit gut. Nehmt euch einen Steuerberater, der mit euch Kosten durchgehen kann. So stellt ihr sicher, dass ihr von Sozialversicherung, Fixkosten, Finanzamt und Co. nicht überrascht werdet!“

Links

http://www.nau.travel/

Copyright Fotos:

NAU-Travel